Sie sind hier: Über uns / Friedensdorf

Spendenkonto

Kto.: 36 00 4
BLZ: 342 500 00

IBAN: DE06 3425 0000 0000 0360 04
BIC: SOLSDE33XXX

Stadt-Sparkasse Solingen

Ihre Ansprechpartner

Stefan Nippes

Stefan Nippes
Kreisbereitschaftsleiter
stv.Kreisgeschäftsführer
Leiter operative Dienste

Tel:  0212 2803-14
Fax: 0212 2803-60

nippes[at]drk-solingen.de

Burgstr. 105
42655 Solingen

Friedensdorf International

Die Oberhausener Hilfsorganisation "FRIEDENSDORF INTERNATIONAL" wurde im Juli 1967 als gegründet, um kranken und verletzten Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten schnelle und unbürokratische Hilfe zukommen zu lassen.

Der Verein holt aus den Kriegs- und Kriesengebieten mehrere Male im Jahr schwer verletzte Kinder nach Deutschland, unter anderem aus Afghanistan, Angola, dem ehemaligen Jugoslavien oder Kambodscha.

Für diese Kinder ist die Behandlung in Deutschland oft die letzte Überlebenschance. Viele Krankenhäuser unterstützen hierbei das FRIEDENSDORF, in dem sie kostenlos die medizinische Betreuung der Kinder übernehmen. Im Anschluss werden die Kinder zur Rehabilitation in das Friedensdorf nach Oberhausen gebracht, bevor sie in ihre Heimat zurückkehren.

Foto: U. Winkler

Mehrmals im Jahr unterstützen wir mit unseren Fahrzeugen und ehrenamtlichen Helfern das FRIEDENSDORF beim Transport der Kinder.

Unsere Helfer holen die Kinder von den Flughäfen ab und bringen sie in die verschiedenen Krankenhäuser, deutschlandweit.

Solinger Friedensdorf-Netzwerk

Foto: Uli Preuss

Die ohnehin schon gute Unterstützung für Friedensdorf-Kinder in Solingen noch besser und effektiver zu machen, das war der Anlass für die Gründung des Solinger Friedensdorf-Netzwerkes im Juli 2013.

In diesem Netzwerk werden von nun an das Städtische Klinikum, die St. Lukas Klinik des Kplus-Verbundes, das Solinger DRK und das Ärztenetzwerk Solimed wie auch der gleichnamige Verein noch enger als bisher zusammenarbeiten, um Kindern des Friedensdorfes dringend notwendige medizinische Hilfe zukommen zu lassen.

Mit Hilfe des Netzwerkes kann über die Arztpraxen Informationsmaterial zum Friedensdorf verteilt werden, auch die Suche nach ehrenamtlichen Betreuern kann so intensiviert werden. Weiter können medizinische Hilfsmittel und Medikamente auf die die Kinder angewiesen sind durch Solimed finanziert werden.

Das Solinger Friedensdorf-Netzwerk ist bislang eine einzigartige Kooperation.